Charta und Reglement

Grundprinzipien der Charta

I. Öffentliche Information

1. Auftrag und Relevanz

Die öffentliche Statistik hat den Auftrag, den Bedarf an statistisch relevanten Informationen von gesellschaftlichem Interesse ebenso zu decken wie jenen, der sich aus der Erfüllung staatlicher Aufgaben ergibt.

Indikatoren:

1.1

Es gibt Verfahren zur Konsultation der Benutzer. Sie dienen der Überwachung der Relevanz vorhandener Statistiken und zeigen neue Bedürfnisse und sich ändernde Prioritäten der Benutzer auf.

1.2

Die Prioritäten widerspiegeln sich in den Arbeitsprogrammen.

1.3

Die Arbeitsprogramme werden veröffentlicht. Über den Stand der Arbeiten wird regelmässig Bericht erstattet.

 

2. Rechtsgrundlage

Das Beschaffen, Verarbeiten und Aufbewahren von Daten natürlicher oder juristischer Personen erfolgt auf einer rechtlichen Grundlage.

Indikatoren:

2.1

Der Auftrag zur Datenerhebung für die Erstellung und Verbreitung öffentlicher Statistiken ist gesetzlich verankert.

2.2

Die Befragten werden über die rechtlichen Grundlagen und Ziele der Erhebungen sowie über die getroffenen Datenschutzmassnahmen informiert.

2.3

Die Statistikstellen können die Auskunftspflicht bei statistischen Erhebungen auf der Basis einer Rechtsvorschrift vorschreiben.

2.4

Die Gesetzgebung gestattet den Statistikstellen die Verwendung von Verwaltungsunterlagen zu statistischen Zwecken.

 

3. Öffentliches Gut

Statistische Informationen sind unter Gewährleistung des Statistikgeheimnisses und bei einer ausreichenden Qualität öffentlich zugänglich und werden veröffentlicht.

Indikatoren:

3.1

Statistische Informationen sind frei verfügbar.

3.2

Die statistischen Ergebnisse werden veröffentlicht oder auf Anfrage zur Verfügung gestellt, sofern dies unter Berücksichtigung des Statistikgeheimnisses möglich ist (vgl. Prinzip 10).

 

4. Transparenz

Die statistischen Informationen werden dokumentiert, damit sie leichter verstanden und korrekt verwendet werden.

Indikatoren:

4.1

Über verwendete Methoden und Verfahren liegen öffentlich zugängliche Informationen vor.

4.2

Die Statistiken werden in einer Weise präsentiert, welche eine sachgerechte Interpretation und aussagekräftige Vergleiche erleichtert.

4.3

Die Benutzer werden fortlaufend über die verwendeten Methoden und die Qualität der statistischen Ergebnisse informiert.

 

5. Archivierung

Die statistischen Informationen werden möglichst detailliert und in einem geeigneten Medium aufbewahrt, damit die Verwendung durch zukünftige Generationen sichergestellt ist.

Indikatoren:

5.1

Die Statistikstellen verfügen über ein Archivierungskonzept.

5.2

Die archivierten Daten müssen auf technisch einfache Weise verfügbar sein.

 

zum Seitenanfang

Unterzeichner - Charta der öffentlichen Statistik

Statistikstellen mit Unterzeichnungserklärung - Aktueller Stand (letzte Änderung am: 18.02.2014)

Liste der Unterzeichner als PDF

Regionale Statistikstellen

Kantone

 

 

Aargau
Basel-Landschaft
Basel-Stadt
Bern
Fribourg
Genf

Graubünden
Jura
Luzern
Neuenburg
Solothurn
St. Gallen

Thurgau
Tessin

Uri
Waadt
Zug

Städte

   
Bern
Biel/Bienne
Winterthur
Zürich
   
zum Seitenanfang

Reglement des Ethikrates der öffentlichen Statistik der Schweiz

Das Reglement des Ethikrats konkretisiert die Aufgaben zur Förderung und Umsetzung der Charta, die Zusammensetzung und die Verfahrensregeln des Ethikrats. Es wird von der Generalversammlung der SSS-O (Sektion Öffentliche Statistik der Schweizerischen Gesellschaft für Statistik) erlassen und bedarf der Genehmigung der Auftraggeber KORSTAT (Konferenz der Regionalen Statistischen Ämter) und BFS (Bundesamt für Statistik).

Vollständiger Text des Ethikrat Reglements als PDF (Vierte, überarbeitete Auflage 2012)

 

zum Seitenanfang

Archiv

Charta:
2012

Charta der öffentlichen Statistik der Schweiz (Dritte, überarbeitete Auflage Mai 2012)
Statistikstellen mit Unterzeichnungserklärung (Stand vom 31. Dezember 2013)
 

2008

Charta der öffentlichen Statistik der Schweiz (Zweite, überarbeitete Auflage Januar 2008)

2002

Charta der öffentlichen Statistik der Schweiz (Erste Auflage, 2002)

 

  •  
Reglement des Ethikrats:
2011 Ethikrat Reglement (Dritte, überarbeitete Auflage Oktober 2011)
 
2008

Ethikrat Reglement (Zweite, überarbeitete Auflage Januar 2008 )
 

2002

Ethikrat Reglement (Erste Auflage, 2002)

 

  •  
zum Seitenanfang